Warum hast du zusammen mit Stepahnie 3rd-eyes analytics gegründet?

3rd-eyes analytics wurde mit dem Ziel gegründet, den Bereich der Vermögensplanung und Anlageberatung durch die Bereitstellung der richtigen Lösungen für die Vermögensverwaltungsbranche zu revolutionieren. Es besteht eine grosse Lücke in den Anlagemethoden, die von hochprofessionalisierten Anlegern wie Pensionsfonds oder Versicherungsgesellschaften verwendet werden und denen der Vermögensverwaltungsbranche. Wir haben in den letzten Jahren an der Entwicklung einer Lösung gearbeitet, die es Vermögensverwaltern ermöglicht, dank des Einsatzes modernster Technologie eine überlegene Anlageberatung auf der Grundlage der von professionellen Anlegern verwendeten Methoden zu einem Bruchteil der Kosten anzubieten.

Was machst du wenn du nicht arbeitest?

Die Leitung eines jungen Unternehmens in der Wachstumsphase lässt nicht viel Freizeit übrig. Wenn dann noch eine Familie mit drei Kindern hinzukommt, dann ist die Antwort ist klar: Zeit mit ihnen und meiner Frau zu verbringen.

Wo findet man dich, wenn du nicht im Büro bist?

Ich versuche immer auch etwas Zeit nur für mich zu nehmen. So sieht man mich wahrscheinlich auf meinem Fahrrad, wenn ich irgendwo bergauf fahre (ich bin aber leider wirklich schlecht im Bergabfahren…). Ich bin auch häufig im Fitnessstudio zu finden, wo ich regelmässig Jiu-Jitsu trainiere.

Was möchtest du mit 3rd-eyes analytics erreichen?

Meine Motivation ist es, eine Arbeitsatmosphäre zu schaffen, in der sich die Mitarbeiter als Teil unserer Vision fühlen und unsere Mission teilen, unseren Kunden Produkte von ausgezeichneter Qualität zu liefern.

Was war dein Höhepunkt bei 3rd-eyes analytics?

Es gab über die Jahre sehr viele Höhepunkte. Seit der Gründung von 3rd-eyes analytics bis zur aktuellen Wachstumsphase, konnten wir kleinere sowie grössere Erfolge verzeichnen. Da ist es schwierig, einen einzigen Högepunkt davon auszuwählen. Ich möchte aber die Akquisition unseres ersten Kunden hervorheben, da uns dieser Gewinn bestätigte, dass wir mit 3rd-eyes analytics auf dem richtigen Weg sind.

Du magst Sport und vor allem Fussball sehr gerne. Was ist dein Lieblingsfussballclub?

Ursprünglich stamme ich aus Madrid, daher ist es fast schon in meiner DNA ein Fan von Real Madrid zu sein. So eine Saison ohne Titel zu verkraften ist da schon schwierig ????.

Nach mehr als einem Jahrzehnt in der Schweiz, was findest du immer noch lustig oder komisch an den Schweizern?

Was mich immer noch fasziniert ist, dass, wenn man spontan ein Feierabendbier vorschlägt, viele Schweizer zuerst ihre Agenda nach anderen Terminen absuchen… das spontane Bier wird in der Regel zu einem Termin für den nächsten Monat!