Wie bist du auf 3rd-eyes analytics gestossen und was hat dich sofort überzeugt?

Ich bin per Zufall auf 3rd-eyes analytics gestossen, als ich die Stellenanzeige als Marketing Manager im Internet gesehen habe. Da ich ursprünglich nicht aus der Finanzbranche komme, war das alles Neuland für mich. Was mich jedoch überzeugt hat, waren die Menschen hinter 3rd-eyes analytics und die aufregenden Möglichkeiten, die sich anboten. Plötzlich hatte ich die Chance, mit talentierten und motivierten Menschen zusammenzuarbeiten und ich wusste, dass ich mit diesem Unternehmen viel lernen kann.

Was machst du, wenn du nicht arbeitest?

Ich lese sehr gerne, spiele Videospiele und verbringe Zeit mit Familie und Freunden. Am Wochenende findet man mich häufig draussen an der frischen Luft in den Glarner Bergen. Entweder zu Fuss oder auf dem Velo. Neben der heimischen Landschaft reizt mich aber auch das Abenteuer und ich reise liebend gern an entfernte Ziele dieser Erde.

Was hat dich besonders geprägt?

Mir fallen da ein paar Momente ein. Als ich 16 Jahre alt war, nahm ich an einem Schüleraustauschprogramm teil und lebte ein Jahr lang in Venezuela. Das war eine sehr prägende Erfahrung für mich. Ich hatte auch die Gelegenheit, in Irland zu arbeiten, was insgesamt herausfordernd und unterhaltsam war. Schliesslich beschloss ich vor etwa vier Jahren, eine Weltreise zu unternehmen. Fast ein Jahr lang reisten mein Rucksack und ich allein um die Welt, und ich konnte fantastische Erinnerungen sammeln. Meine Reise führte mich zum Beispiel bis in die Antarktis, den wohl faszinierendsten Ort der Erde.

 

 

 

 

 

 

 

Wo findet man dich, wenn du nicht am Arbeitsplatz bist?

Nicht in Zürich 😊 Ich bin ein Landei durch und durch. Ich bin im Glarnerland aufgewachsen und liebe dieses Fleckchen Erde. Egal ob auf dem Velo, zu Fuss oder zu Hause mit Ausblick auf die schönen Berge, wenn ich nicht am Arbeitsplatz bin, dann findet man mich höchstwahrscheinlich irgendwo im Glarnerland.

Was ist deine Motivation?

Ich bin ein neugieriger Mensch, der gerne neues lernt. Sei es privat oder beruflich, ich bin immer darum bemüht meinen Horizont zu erweitern.

Was war dein persönlicher Höhepunkt mit 3rd-eyes analytics?

Da fallen mir ein paar Dinge ein. Wie etwa der Gewinn der Aegon Open Innovation Challenge, das erste Projekt, das ich von Anfang bis Ende miterleben konnte. Ich betrachte auch den Umzug in unser grösseres Büro als Highlight. Schliesslich möchte ich auch unseren Wandertag im vergangenen Jahr erwähnen. Es war ein wunderschöner Tag, eine fabelhafte Wanderung, und das gesamte Team kam zusammen und hatte Spass.